Die Geschichte des Hofs

Der alte Hof "Straumen" wie sich altere Leute and den Hof in den 1930en Jahre erinnern. Nur die Scheune war in den 1920er Jahren ubrig geblieben (an der Stelle, an der heute die "Storhytta" Steht).
Touristische Tradition: Halvor - der Grossvater des heutigen Eigentumers - baute da Gehöft ca. 50 m weiter rechts vom alten Hof in den Jahren 1926/2nd wurde bis 1942 genutzt.
Von 1971 war es die Ältern des heutigen Eigentümers - Grethe og Torjus Nordbø - das kriegt der Eigentum und baute Fiskebekk bis zum 2002.
Von da ab hat die heutigen Eigentümers erweitert die Wirksamkeit mit infrastruktur für Fiskebekk Hyttegrend.

Postkarte von der "Storstraum Sluse" (Schleuse) mit dem Boot "Dølen", das von 1867 bis 1937 zwischen Treungen in Nissedal (der Südliche Teil des Sees Nisser) und Vråliosen (der westliche Teil des Sees Vråvatn) verkehrte. Bis 1908 wurde das Boot hauptsächlich als Schlepper zum Transport von Baumstämmen genutzt.
 

Postkarte von der Halbinsel und dem Hof "Straumen" aus den 1930er Jahren. Rechts der "Storstraum"-Damm und die Schleuse, die dem Hof den Nahmen gaben.

Das Gebäude links wurde in Richtung "Vråvatn" versetzt und restauriert, und wird heute "Storhytta" (Typ B) genannt, während das Gebäude rechts einige Meter nach rechts versetzt und restauriert wurde und heute "Midtsoga" (Typ C) genannt wird.